X
  GO
Zahlungsmöglichkeiten in der Stadtbücherei

Vor Ort in der Stadtbücherei können Sie Ihre offenen Gebühren bar oder mit EC-Karte bezahlen.

Überweisungen und Bankverbindungen

Gerne können Sie offene Gebühren auch überweisen.

Bitte geben Sie dabei als Verwendungszweck unbedingt folgendes an: die Nummer 412, die Leseausweis-Nummer und den Namen, für den der Ausweis angelegt wurde.

Sie können auf folgende Konten überweisen:

  • NordLB / BLSK: IBAN: DE30 2505 0000 0009 8020 83 - BIC: NOLADE2XXX
  • Deutsche Bank: IBAN:  DE45 2707 2537 0010 7433 00 - BIC: DEUTDE2H277
  • Bankhaus Seeliger: IBAN: DE33 2703 2500 0000 0063 80 - BIC: BCLSDE21XXX
  • Volksbank: IBAN: DE94 2709 2555 0108 6251 00 - BIC: GENODEF1WFV
  • Commerzbank: IBAN: DE65 2704 0080 0653 0000 00 - BIC: COBADEFFXXX
  • Commerzbank: IBAN: DE21 2708 0060 0200 1299 00 - BIC: DRESDEFF250
  • Postbank: IBAN DE27 2501 0030 0006 4373 07 - BIC:  PBNKDEFF250
Online-Zahlungen bei Mahnungen

Auf unseren Mahnungen befindet sich ein QR-Code, mit dem sich die entstandenen Gebühren über einen Online-Zahlungsdienstleister beglichen werden können. Dazu muss dieser mit dem Smartphone oder Tablet gescannt werden, dann wird man durch den Zahlungsvorgang geführt.

Mit folgenden Online-Zahlungsdienstleistern lassen sich Mahngebühren bei uns bezahlen: Mastercard, Visa, Giropay und per SEPA-Lastschrift.

Lesekonto und offene Gebühren

Wenn Gebühren anfallen (Mahngebühren, Ausweisverlängerungen etc.), werden sie als offene Posten im Lesekonto vermerkt. Im Online-Lesekonto kann man überprüfen, ob offene Gebühren bestehen.

Ihnen entstehen keine Nachteile durch offene Gebühren, lediglich die Ausleihen am Selbstverbucher funktionieren nicht. Wichtiger ist, dass die Bücher schnell verlängert oder zurückgebracht werden, damit keine weiteren Gebühren entstehen. Die Gebühren können beim nächsten Besuch vor Ort in der Stadtbücherei bezahlt oder bei Gelegenheit überwiesen werden.